CookieFirst Alternative von Consentmanager

Ohne einen guten Cookie Consent Manager geht heutzutage nichts mehr. Die DSGVO schreibt vor, dass User beim Besuch einer Website die Möglichkeit haben mĂŒssen, Cookies zuzustimmen. Dabei gibt es viele verschiedene Produkte, die man als Websitebetreiber einsetzen kann. Ein solches Produkt ist der Cookie Consent Manager von Cookiefirst. Doch wir von Consentmanager.de bieten Ihnen eine attraktive und gĂŒnstige Cookiefirst Alternative. Zu den wichtigsten Eigenschaften unseres Cookie-Consent-Tools gehören folgende Punkte:

  • Einfache Integration & automatische Cookie-Blockierung
  • Mit vorgefertigten Designs oder fĂŒr individuelle EntwĂŒrfe
  • Automatische Akzeptanzmessung & optionale A/B-Tests
  • TĂ€gliche Crawls & automatische DSGVO-KonformitĂ€tsprĂŒfung
  • Umfassende Reports zu Seitenaufrufen, Traffic oder zur Bounce-Rate
Consentmanager Consentlösung

Wir haben bereits mehr als 25.000 Websites bei der Einhaltung der DSGVO, TTDSG & ePrivacy geholfen

Zu unseren Kunden gehören einige der grĂ¶ĂŸten Webseiten und bekanntesten Marken weltweit.

… und viele mehr.

  • Was sind Website-Cookies?

    Cookies sind kleine Dateien, die beim Besuch einer Website auf dem Rechner des Users zwischengespeichert werden. Sie tragen zur FunktionalitĂ€t der Seite bei und bietet zahlreiche Vorteile – fĂŒr den User ebenso wie fĂŒr den Websitebetreiber. Allerdings gibt es seit der Durchsetzung der DSGVO auch rechtlich heikle Cookies, die dazu dienen, das Surfverhalten einzelner User zu verfolgen. Solche Cookies werden auch als Tracking-Cookies bezeichnet. Sie dienen Marketingzwecken und werden in den meisten FĂ€llen von Drittanbietern gesetzt.

  • Die Session-Cookies sind in diesem Zusammenhang die „guten“ Cookies, da sie bestimmte Anwendungen ĂŒberhaupt erst möglich machen. Wenn Sie sich im Onlinebanking-Bereich anmelden, kommen Sie ohne Session-Cookies nicht aus. In Onlineshops etwa bleibt ein Warenkorb dank Cookies weiterhin befĂŒllt. Somit kann ein User zurĂŒckkehren und den Kaufvorgang abschließen. Aus Sicht des Websitebetreibers ist dies ein immenser Vorteil, da potenzielle Kunden dadurch auch nach Tagen zum Kauf animiert werden. Laut DSGVO muss der User seine Einwilligung zu Cookies geben und darf dabei aussuchen, welche Cookies er zulĂ€sst und welche nicht.

    Automatische Cookie-Crawls mit unserer Cookiefirst Alternative

    Der integrierte Cookie Robot von Consentmanager fĂŒhrt tĂ€glich automatische Cookie Crawls auf Ihrer Website durch und informiert Sie ĂŒber neue Cookies. Dabei wird die Website einer automatischen DSGVO- KonformitĂ€tsprĂŒfung unterzogen. Dadurch lassen sich Probleme beheben und Abmahnungen vermeiden. Die Cookies werden klassifiziert, sodass Sie sofort einen Überblick ĂŒber die einzelnen Cookies haben.

Ihre Vorteile im Überblick

    Flexible Designs

    Ein personalisiertes Cookie-Banner von unserer Cookiefirst Alternative macht sich auf Ihrer Website besonders gut. Sie können es – je nach gewĂ€hltem Vertrags-Paket – mit dem Logo Ihrer Firma versehen oder ein vorgefertigtes Design wĂ€hlen, um sofort loszulegen. SelbstverstĂ€ndlich haben Sie auch die Möglichkeit, eigene Designs anzufertigen. So können Sie Änderungen in puncto SchriftgrĂ¶ĂŸe, Farbe, Stil, Buttons, Hintergrund, AbstĂ€nde und Rahmen vornehmen, außerdem stehen Ihnen verschiedene Box-Positionen zur Auswahl. Sie können entscheiden, ob die Website beim Auftauchen des Cookie-Banners ausgeblendet werden soll. Das Banner kann einen „Akzeptieren + Ablehnen“-Button oder nur einen Akzeptieren-Button enthalten. Auch der „Schließen“-Button ist optional.

    Internationale Cookie-Banner

    Die CookieFirst Alternative von consentmanager bietet Texte und Inhalte in ĂŒber 30 Sprachen an. Somit können Sie User in verschiedenen LĂ€ndern der Welt in Ihrer Muttersprache ansprechen. Nehmen Sie optionale Textanpassungen vor, um das Cookie-Banner auf Ihre BedĂŒrfnisse zuzuschneiden.

    User-Verhalten im Blick

    Mit der CookieFirst Alternative von Consentmanager steuern Sie das Verhalten der Besucher auf Ihrer Website. Überlegen Sie, welche Optionen Ihnen am meisten zusagen: Möchten Sie Ihren Besuchern einen „Akzeptieren“- oder einen „Schließen“-Button fĂŒr die Zustimmung anbieten? Soll die Scroll-Funktion auf der Website angeboten werden, und möchten Sie einen Countdown fĂŒr das Cookie-Banner einbauen?

    Einfache Einbindung unserer CookieFirst Alternative

    Unsere CookieFirst Alternative funktioniert auf allen Websites – das gilt auch fĂŒr das Mobile Web im Smartphone- oder Tablet-tauglichen Responsive Design und AMP Webseiten. Außerdem kann die Integration auch ĂŒber inApp SDK fĂŒr Android und iOS/iPhone sowie ĂŒber den Google Tag Manager erfolgen.

Von AnwÀlten und Datenschutzbeauftragten empfohlen

Hohe KompatibilitÀt

Einer der grĂ¶ĂŸten Vorteile der Cookiefirst Alternative von Consentmanager liegt in der hohen KompatibilitĂ€t des Tools. Zu den wichtigsten Funktionen unseres Cookie Managers gehören unter anderem folgende Eigenschaften:

  • Problemlos anwendbar mit Google-Produkten wie Google AdSense und Google DFP, Google Analytics, Google Tag Manager
  • Kompatibel mit Tag Manager (Google Tag Manager/GTM, Tealium Tag Management)
  • Anwendbar mit nahezu allen Data Management Plattformen (DMP)
  • KonformitĂ€t mit nahezu allen AdServern
  • Die Zustimmung zu Cookies wird an SSP, DSP, AdExchanges und TradingDesks ĂŒbermittelt
  • UnterstĂŒtzung fĂŒr Google ATP Liste (Google Approved Third Party Vendors)
  • UnterstĂŒtzung fĂŒr Facebook Pixel / Remarketing
Optimierungs Report

Weitere Vorteile

  • Übersichtliche Reportings

    Dank der Cookiefirst Alternative von Consentmanager profitieren Sie tĂ€glich von ĂŒbersichtlichen Reports ĂŒber Besucherzahlen und das Verhalten Ihrer User. Im Einzelnen bestehen bei nahezu allen Paketen Sortiermöglichkeiten nach:

    • Domain & Land
    • Design & Betriebssystem
    • Browser & verwendetes GerĂ€t
    • Datum & Zeitraum

    DarĂŒber hinaus können ĂŒber die Reporting-Möglichkeit folgende Informationen analysiert werden:

    • Anzahl der Seitenaufrufe
    • Traffic mit Zustimmung
    • Zustimmungs-Screens (Akzeptiert, abgelehnt oder angepasste Auswahl?)
    • Bounce-Rate (Besucher, welche die Website verlassen)
    • Exportfunktion ĂŒber CSV, im Paket „Enterprise“ auch ĂŒber API
  • DSGVO und CCPA

    Die DSGVO greift innerhalb der EuropĂ€ischen Union, wohingegen der CCPA (California Consumer Privacy Act) fĂŒr die Einwohner Kaliforniens gilt. Wenn sich ein Teil Ihrer Zielgruppe in Kalifornien befindet, mĂŒssen Sie darauf achten, dass Ihre Website CCPA-konform ist.

    Warum Sie auf unsere Cookiefirst-Alternative setzen sollten

    Mit der Cookiefirst Alternative von Consentmanager brauchen Sie sich keine Sorgen mehr zu machen. Ihre Website ist garantiert DSGVO- und CCPA-konform. Sie erhalten tĂ€glich einen Bericht ĂŒber neue Cookies, außerdem wird Ihre Website auf ihre KonformitĂ€t hin geprĂŒft. Holen Sie sich noch heute die praktische und gĂŒnstige Cookiefirst Alternative von Consentmanager und richten Sie ein perfektes Cookie-Banner ein.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?

Um Ihnen mit Dingen wie DSGVO, CMP und Zustimmung zu helfen, haben wir hier die hÀufigsten Fragen zusammen getragen.

Das Cookie-Banner muss sofort auf der Website erscheinen, darf das Impressum jedoch nicht verdecken. Die Optionen müssen klar angegeben sein, neben den Cookies dürfen keine Häkchen stehen – diese setzt der User selbst.

So gern dies viele User und Website-Betreiber auch sähen – die DSGVO schreibt jedoch vor, dass der User seine Zustimmung selbst geben muss. Demnach dürfen neben den Cookies keine Häkchen stehen, sondern müssen durch den User selbst gesetzt werden.

Theoretisch kann man auch ohne Cookies auskommen, allerdings sind bestimmte Cookies notwendig, damit die Website auch richtig funktioniert. Auf Tracking-Cookies können User verzichten, ohne dass es ihr Surferlebnis beeinträchtigt.

Die DSGVO greift überall innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie Ihren Firmensitz in der Europäischen Union haben, muss Ihre Website DSGVO-konform sein. Dasselbe gilt auch für Websites, die in einem Land außerhalb der EU angemeldet sind, aber Produkte oder Dienstleistungen an User in der EU verkaufen.

Dank Cookies kann eine sehr gute Usability garantiert werden, etwa durch das Speichern von Zugangsdaten. Somit kann der Besucher an einem späteren Zeitpunkt zum Online-Shop zurückkehren, ohne die Zugangsdaten erneut eingeben zu müssen. Zudem erlauben Marketing-bezogene Cookies das Tracken und Analysieren des User-Verhaltens.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Rechtsberatung erbringen können. Einige Punkte dieser FAQ können sich zudem im Laufe der Zeit Àndern oder von Gerichten anders interpretiert werden. Deshalb sollten Sie immer Ihren Anwalt zu Rate ziehen!

CMP

Ihre Fragen zu CMP & Co.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung fĂŒr Ihr Unternehmen zu finden.