Shopify Cookie Banner

DSGVO-konformer Datenschutz mit dem Consent Manager

Plug-ins für DSGVO-konformen Datenschutz

Shopify stellt eines der beliebtesten Online-Shopsysteme weltweit dar. Auch in Deutschland findet Shopify zunehmende Verbreitung. Von umso höherer Bedeutung ist eine Abstimmung zwischen Shopify und DSGVO. Mit einem Shopify Cookie Banner tragen Sie zu einem rechtssicheren Opt-in bei. Ein komfortabler Shopify Cookie Consent lässt sich mit einem Cookie Consent Manager problemlos umsetzen.

Consentlösung für Online Shops

Shopify

  • Das Shopsystem im Überblick

  • Shopify ist eine proprietäre Software für E-Commerce, mit der Anwender mit wenigen Handgriffen OnlineShops erstellen können. Shopify stellt weltweit direkt nach Magento das am meisten genutzte Shopsystem dar. Shopify ist im Jahr 2004 von dem deutschen Gründer Tobias Lütke gestartet worden. Damals trug es den Namen Snowdevil, bevor das Unternehmen 2006 in Shopify umbenannt wurde. In diesem Jahr wurde auch die heute bekannte Shopping-Plattform online gestellt. Der Auswanderer Lütke startete das neue Unternehmen in Kanada. Ursprünglich wollte er damit nur einen kleineren Onlineshop für Snowboards betreiben, doch hat sich Shopify zu einer der wichtigsten Shopsysteme überhaupt entwickelt. Das Angebot richtet sich speziell an kleine, wachsende und mittlere Unternehmen. Nutzer schätzen den günstigen Einstieg, die hohe Flexibilität und die intuitive Bedienung.

    Das Entwicklungsziel Lütkes war es, Benutzern große Einarbeitungszeit zu ersparen und eine bequeme Shopsystem-Lösung zu schaffen. Inzwischen nutzen laut Shopify bereits über 1.000.000 Unternehmen weltweit diese Plattform.

  • Shopify Cookie Banner macht Shopify DSGVO konform

    Wenn Sie eine Shopify-Seite betreiben, obliegt es Ihnen, Shopify DSGVO konform zu gestalten. Dies umfasst ein DSVGO-gemäßes Cookie Consent Managementr. Grundsätzlich ist eine freiwillige sowie ausdrückliche Einwilligung Ihrer Shop-Besucher in die Verarbeitung von Shopify Cookies erforderlich. Davon ausgenommen sind ausschließlich solche Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch zwingend erforderlich sind. Das Erfordernis der ausdrücklichen Einwilligung durch einen Shopify Cookie Banner ergibt sich aus einem Urteil des EuGH (Europäischer Gerichtshof). Die Umsetzung in der Praxis erfolgt durch einen doppelten Opt-in. Das bedeutet, dass Besucher unmittelbar beim Besuch die Möglichkeit bekommen, in die Erhebung von Shopify Cookies einwilligen zu können. Das geschieht unter Ausspielung eines Shopify Cookie Banner. Dieses Banner muss einen eindeutigen Hinweis auf die Verarbeitung der Shopify Cookies bieten. Außerdem muss er die Möglichkeit geben, den Shopify Cookie Consent zu erteilen oder abzulehnen.

    Zur rechtssicheren Umsetzung des Shopify Cookie Consent empfiehlt sich die Nutzung eines Cookie Consent Managers. Consent Management Provider (CMP) bieten solche an und sorgen dafür, dass Ihre Besucher bei jeder Nutzung Ihrer Shopify Seite die Möglichkeit haben, ihre Einwilligung in die CookieVerarbeitung zu geben.

    Erst nach der Einwilligung kann die Seite den ersten Shopify Cookie setzen. Beachten Sie, dass es spätestens nach dem Urteil des EuGH nur noch dann rechtmäßig ist, Shopify Cookies zu setzen, wenn die Einwilligung erfolgt ist.

Wir haben bereits mehr als 25.000 Websites bei der Einhaltung der DSGVO, TTDSG & ePrivacy geholfen …

Zu unseren Kunden gehören einige der größten Webseiten und bekanntesten Marken weltweit.

… und viele mehr.

Shopify Cookie Banner: Bedarf und Voraussetzungen

Auswahl eines Consent Management Providers sollten Sie auf bestimmte Features und Leistungen achten. Idealerweise lassen sich gute Shopify Cookie Banner wie mit unserem Consentmanager intuitiv in den Shop integrieren. Consent Management sollte sich ohne große technische Hürden umsetzen lassen. Weiterhin sind Schnittstellen zu anderen genutzten Systemen und Lösungen wichtig. Für internationale Anbieter ist Mehrsprachigkeit eine Voraussetzung. Nachdem der Code für das Cookie Consent in die Shopify Seite integriert wurde, erfolgt automatisch eine Blockade jedes Shopify Cookie und anderer Tracking-Tools, die nicht zwingend erforderlich sind.

Shopify Cookie

  • Welche Daten werden erhoben und verarbeitet?

  • Eine genaue Aufstellung jedes spezifischen Shopify Cookie findet sich auf der Shopify-Webseite unter der Überschrift Merchant storefronts. Hier sind die Cookies genau in verschiedene Kategorien eingeteilt. Die technisch zum Betrieb der Seite erforderlichen Cookies finden sich unter der Zwischen-Überschrift Cookies Necessary for the Functioning of the Store. Diese erfordern keinen expliziten Shopify Cookie Consent. Die Shopify Cookie Kategorie Reporting and Analytics hingegen umfasst die technisch nicht zwingend erforderlichen Cookies. Ein Shopify Cookie aus dieser Kategorie kann beispielsweise Tracking- oder Analysefunktion haben. Ein solcher Shopify Cookie darf erst nach explizitem Shopify Cookie Consent (also nach ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers) gesetzt werden.

    Standardmäßig war in Shopify lange für Online Shops kein Shopify Cookie Banner vorgesehen. Dies hängt damit zusammen, dass Shopify als kanadisches Unternehmen nicht in der EU ansässig ist, weshalb Shopify nicht DSGVO-konform ausgestaltet wurde. Bislang war es so, dass in Shopify Shops, ähnlich wie auf den meisten Webseiten, nur einfache Zustimmungs-Banner genutzt wurden. Diese sind spätestens mit dem EuGH-Urteil auch in Shopify nach DSGVO nicht mehr hinreichend.

    Inzwischen hat Shopify eine eigene Shopify Cookie-Lösung vorgestellt. Der Shopify Cookie Banner trägt den Namen Customer Privacy Banner und ist kostenlos. Er entspricht jedoch nur in Ansätzen den datenschutzrechtlichen Anforderungen. Nutzer können über dieses Shopify Cookie Tool nur eine generelle Einwilligung in die Nutzung aller technisch nicht notwendigen Cookies geben. Rechtlich erforderlich wäre die Einholung individueller Einwilligungen für jeden eingesetzten Shopify Cookie oder andere Cookie-basierte Dienste.

    Grundsätzlich ist es möglich, in Shopify durch einen Eingriff am Theme-Code selbst ein Shopify Cookie Banner zu setzen, doch erfordert dies meist tiefere Codierungs-Fertigkeiten. Jedoch finden Sie als europäischer Shopbetreiber alternative Lösungen wie unseren Consentmanager, um ein Shopware Cookie Banner zu setzen. Nur auf diese Weise ist ein rechtssicherer Betrieb des Shops möglich, ohne dass Sie eine Abmahnung oder gar ein Bußgeld riskieren.

  • Shopify Cookie Banner und seine Vorzüge

    Wenn Sie einen Shopify Cookie Banner anwenden, genießen Sie mehrere Vorteile: Für jeden Shop und jede Internetseite steht ein positives Nutzererlebnis im Fokus. Dies ist auch und insbesondere hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung von Relevanz. Ein positives Nutzererlebnis ist geprägt von einer hohen Verweildauer auf der Shopify-Seite. In diesem Zusammenhang sind die Akzeptanz-Rate sowie die Absprung-Rate oder Bounce-Rate von hoher Bedeutung. Bei diesen Kennzahlen ist es wichtig, die Absprung-Rate so gering wie möglich zu halten, während die Akzeptanz-Rate hoch ausfallen sollte. Ein durchdachtes Shopify Cookie Banner trägt dazu bei, geringere Bounce-Raten beziehungsweise höhere Akzeptanz-Raten umzusetzen. Damit leistet ein Shopify Cookie Banner seinen Beitrag dazu, das Potenzial Ihrer Shopify-Seite auszuschöpfen. Die wesentlichen Aufgaben der Kundengewinnung sowie der dauerhaften Kundenbindung stehen in direktem Zusammenhang zu einer hohen Verweildauer und einer geringen Bounce-Rate.

    Dies ist mit Vorteilen sowohl für Sie als Betreiber als auch für Ihre Kunden verbunden. Ihre Kunden profitieren von der Einhaltung des Datenschutzes, während Sie Rechtssicherheit genießen. Das positive Nutzererlebnis Ihrer Kunden führt aufgrund der geringeren Absprungrate zu optimierten Conversions. Damit erhalten Sie langfristig mehr Kunden. Ebenso steigt die Kundenzufriedenheit, was der Kundenbindung zugutekommt. Gleichermaßen profitiert die Suchmaschinenoptimierung von dem positiven Nutzererlebnis, indem sich die Rankings in den Suchergebnislisten dauerhaft verbessern.

    Ein guter Consentmanager bietet Ihnen jederzeit eine Echtzeit-Übersicht über die gegenwärtig auf Ihrer Seite vorliegenden Akzeptanz- sowie Absprung-Raten. Damit haben Sie einen Überblick über das aktuelle Verhalten der Kunden und potenziellen Kunden. Gleichermaßen erhalten Sie jederzeit Rückschluss auf Ihr Optimierungs-Potenzial bezüglich dieser Kennzahlen.

Auf der sicheren Seite des Globus

Weitere Vorteile unseres Shopify Cookie Consentmanagers

  • Mit der Nutzung unseres Consentmanagers stehen Ihnen individualisierbare Designs und Gestaltungsmöglichkeiten für das Shopify Cookie Banner zur Verfügung. Auf diese Weise können Sie beispielsweise Ihr Corporate Design wahren und damit einen Beitrag zur Corporate Identity leisten.

    Mit integrierten A/B-Testverfahren haben Sie ein Tool zur automatischen Optimierung des Cookie Banners. Im Zuge des A/B-Testings findet der Consentmanager das optimale Design sowie die optimalen Einstellungen für Ihr Banner.

  • Außerdem verfügt unser Consent Management Provider über die Möglichkeit des AdBlockings. Damit blockiert beziehungsweise verzögert er sämtliche auf der Webseite genutzten Werbemittel, bis die Zustimmung des Besuchers vorliegt.

    Für die Datensicherheit bei der Nutzung des Consentmanagers sorgt eine sichere Verwahrung der Informationen auf ausschließlich europäischen Servern. Über automatische Updates des Consentmanagers ist gewährleistet, dass Sie stets auf dem neuesten Stand bleiben.

    Auch für die Kompatibilität ist gesorgt. Der Consentmanager ist zu nahezu sämtlichen AdServern kompatibel. Weiterhin besteht Kompatibilität mir allen verbreiteten Shopsystemen. Auch mit allen gängigen Google-Produkten sowie Tag-Managern ist der Consentmanager kompatibel.

Häufig gestellte Fragen

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?

Um Ihnen mit Dingen wie DSGVO, CMP und Zustimmung zu helfen, haben wir hier die häufigsten Fragen zusammen getragen.

Essentielle Cookies dürfen auch ohne Einwilligung genutzt werden. Für alle anderen gilt die Opt-inVorschrift. Nach ausdrücklicher Einwilligung dürfen auch solche Cookies legal angelegt werden.

Das Shopify Cookie Banner spielt mehrere Einwilligungs-Optionen aus. Verweigert ein Nutzer die Anlegung technisch nicht erforderlicher Cookies, so können sie nicht gesetzt werden. Entsprechende Daten werden dann nicht erhoben oder übertragen. Damit entfallen beispielsweise Analyse- und Tracking-Daten.

Die ausdrückliche Einwilligung ist nach DSGVO und EuGH-Urteil vorgesehen. Der erste technisch nicht zwingend erforderliche Cookie darf erst nach einem expliziten Opt-in durch den Nutzer gesetzt werden. Daher sind Sie als Betreiber in der Verantwortung, Ihren Besuchern eine Widerspruchsmöglichkeit gegen die Cookie-Nutzung einzuräumen.

Mit einem Cookie Consent Banner haben Sie ein Tool, das die Einwilligung Ihrer Nutzer in die Erhebung und Verarbeitung von Cookies erfragt. Sobald Ihre Besucher Ihren Shop aufsuchen, wird das Banner ausgespielt. Erst nach der Einwilligung oder der Verweigerung kann der Inhalt der Webseite angezeigt und der erste Cookie gesetzt werden. Es handelt sich um ein Opt-in-Verfahren, das spätestens seit dem EuGHUrteil zwingend erforderlich ist, um Shopify DSGVO konform zu machen.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Rechtsberatung erbringen können. Einige Punkte dieser FAQ können sich zudem im Laufe der Zeit ändern oder von Gerichten anders interpretiert werden. Deshalb sollten Sie immer Ihren Anwalt zu Rate ziehen!

CMP

Ihre Fragen zu CMP & Co.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.