Drupal Cookie Consent Banner

Datenschutz mit consentmanager

Drupal stellt ein CMS (Content Management System) sowie ein Framework dar, dessen Hauptanwendung in der Webseiten-Organisation liegt. Mit Drupal Commerce findet sich eine Shop-Software auf Open-Source- Basis im Angebot von Drupal. Damit lassen sich Produkte verwalten sowie Bestellungen, Transaktionen und Zahlungen abwickeln. Bei der Gestaltung eines Onlineshops ist die Abstimmung zwischen Drupal und DSGVO von hoher Bedeutung. Mit einem Drupal Cookie Consent Banner sorgen Sie für einen rechtssicheren Cookie-Opt-in durch Ihre Nutzer. Mit einem Consentmanager können Sie in wenigen Schritten ein Drupal Cookie Consent Banner erstellen.

Drupal Cookie Banner: Bedarf und Voraussetzungen

Sobald Sie einen Onlineshop betreiben, ist es unabdingbar, Cookies zu nutzen. Einige Cookies sind essenziell für den technischen Betrieb der Webseite. Andere sind nicht zwingend erforderlich, doch von hoher wirtschaftlicher Bedeutung, da sie beispielsweise Aufschluss über das Nutzerverhalten geben. Für diese Art von Drupal Cookie ist die ausdrückliche Einwilligung Ihrer Nutzer erforderlich. Dies geht spätestens aus dem Urteil des EuGH (Europäischer Gerichtshof) zum Thema Cookies vom Juli 2019 hervor. Diese ausdrückliche Einwilligung erfolgt über ein Drupal Cookie Consent Banner. Mit dem Drupal Cookie Hinweis ermöglichen Sie Ihren Besuchern den rechtssicheren Opt-in. Als Betreiber der Webseite sind Sie in der Pflicht, Ihre Nutzer explizit nach Einwilligung in die Cookie-Erhebung zu fragen. Im Zusammenhang mit der DSGVO dient der Drupal Cookie Consent der Stärkung des Datenschutzes.

Der geforderte doppelte Opt-in erfolgt über das Drupal Cookie Consent Banner. Dieses wird beim Besuch auf der Webseite ausgespielt, bevor der erste Cookie angelegt werden kann und bevor der Inhalt der Webseite sichtbar ist. Das Drupal Cookie Banner muss den Kunden einerseits einen klaren und eindeutigen Hinweis auf die Cookie-Verarbeitung geben. Andererseits muss er Ihren Kunden die Option einräumen, entweder zuzustimmen oder abzulehnen.

Eine rechtssichere Umsetzungsmöglichkeit bietet ein Drupal Cookie Consentmanager. Consentmanager werden von Consent Management Providern (CMPs) angeboten und sorgen dafür, dass Nutzer einer Seite bei jedem Besuch über ein Drupal Cookie Banner nach Einwilligung in die Cookie-Verarbeitung gefragt werden.

Ist die Einwilligung über das Drupal Cookie Consent Banner erfolgt, darf der erste Drupal Cookie gesetzt und verarbeitet werden. Hierbei ist beachtenswert, dass seit dem EuGH-Urteil die Anlegung technisch nicht erforderlicher Cookies erst nach erfolgter Zustimmung überhaupt noch legal ist. Dies betrifft eine ganze Reihe technisch nicht essenzieller, aber dennoch für den erfolgreichen Shopbetrieb erforderlicher Cookies, darunter Tracking-Cookies und Analyse-Cookies, aus denen Sie Rückschlüsse über das Nutzerverhalten ziehen können.

3 Top Gründe warum Sie DSGVO-konform werden sollten

img
Schutz vor Klagen

Nur wer die DSGVO eingehält ist auch sicher vor Klagen und Geldstrafen. Setzen Sie unser CMP ein um die Datenschutzrichtlinien einzuhalten.

img
Schutz für Werbeeinnahmen

Advertiser beginnen damit Werbung nur noch auf DSGVO-konformen Webseiten zu kaufen. Setzen Sie unser CMP ein, damit Werbekunden weiterhin bei Ihnen einkaufen.

img
Schutz Ihrer Besucher

Nur Besucher die sich sicher fühlen werden gern auf Ihre Webseite kommen. Zeigen Sie Ihren Besuchern, dass Sie Datenschutz wichtig nehmen mit unserem CMP!

Drupal Cookie Consent Banner und seine Vorteile für Shopbetreiber

Wenn Sie ein Drupal Cookie Consent Banner nutzen, ist dies mit mehreren Vorteilen verbunden. Zu den wichtigsten Kriterien eines erfolgreichen Onlineshops gehört eine positive Nutzererfahrung. Nutzer sollen auf der Seite gerne verweilen und im Idealfall eine Transaktion abschließen. Ebenso sollen sie sich auf der Seite zurechtfinden und gerne wiederkommen. Das Nutzererlebnis beziehungsweise die User Experience lässt sich anhand bestimmter Kennzahlen messen. Dazu gehören die Parameter Verweildauer, Akzeptanzrate und auf der anderen Seite die Absprung-Rate (Bounce Rate). Es gilt, die Absprung-Rate kleinzuhalten, während die Akzeptanz-Rate und mit ihr die Verweildauer entsprechend hoch ausfallen sollten. Ein Drupal Cookie Hinweis unterstützt Sie dabei, eine hohe Akzeptanz-Rate sowie eine geringe Bounce-Rate zu realisieren. Damit trägt ein Drupal Cookie Banner zur Performance des Onlineshops bei. Die übergeordneten Ziele der Kundengewinnung und -bindung sind unmittelbar verknüpft mit einer hohen Verweildauer und einer geringen Bounce-Rate.

Die Vorteile des Drupal Cookie Consent Banners zeigen sich nicht nur für Sie als Shopbetreiber, sondern auch für Ihre Kunden. Diese profitieren davon, dass ihr Anspruch auf Datenschutz mit dem Drupal Cookie Hinweis ernst genommen wird und sie eine Option haben, die Erhebung von Cookies zu verweigern. Das positive Nutzererlebnis führt zu mehr Conversions und trägt langfristig zu Kundenbindung bei. Ein weiterer Vorteil zeigt sich aufseiten der Suchmaschinenoptimierung. Die User Experience ist einer der zentralen Ranking-Faktoren. Je positiver die Nutzererfahrung, desto höher rankt eine Internetseite in den Suchergebnislisten (SERPs) bei Google und anderen Suchmaschinen. Auf diese Weise werden Sie bei entsprechenden Suchanfragen schneller gefunden, was sich wiederum auf den Seiten-Traffic und die Kundengewinnung auswirkt.

Ein guter Consentmanager mit Drupal Cookie Banner bietet Ihnen eine jederzeitige Übersicht über die gegenwärtigen Akzeptanz- und Bounce-Rates. Diese lassen sich in Echtzeit auswerten. Auf dies Weise haben Sie einen Einblick in das gegenwärtige Kundenverhalten. Gleichermaßen erlangen Sie durch diese Kennzahlen Rückschlüsse auf Ihr Verbesserungs-Potenzial.

Multilingualität und internationale Ausrichtung

Eine internationale Ausrichtung wird für Shopbetreiber im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit immer wichtiger. Ein wichtiger Eckpfeiler für ein internationales Angebot ist Mehrsprachigkeit. Mit mehr als 30 unterstützten Sprachen ist der Drupal Cookie Hinweis im Consentmanager fit für einen Einsatz im gesamten DSGVO-Raum und darüber hinaus. Das Drupal Cookie Consent Banner passt sich automatisiert an die jeweilige Sprache Ihrer Kunden an.

Responsive Anpassung an Endgeräte und Betriebssysteme

Heute ist es Standard, dass unterschiedliche Benutzer über verschiedenartige Endgeräte auf Ihr Angebot und Ihren Onlineshop zugreifen. Daher wird eine responsive Anpassung an das je genutzte Gerät immer wichtiger. Der Drupal Cookie Consent Banner sollte sich an Parameter wie Betriebssystem (beispielsweise Android oder iOS), Geräteart (zum Beispiel Handy oder Tablet) und Bildschirmgröße anpassen. Wenn der Drupal Cookie Consent Manager responsiv auf die Eigenschaften der Zugriffsgeräte reagiert, eignet er sich für nahezu alle Nutzertypen und Besucher.

Ganz gleich, ob potenzielle Kunden über ein Smartphone, Tablet oder klassisch über den Desktop auf Ihren Onlineshop zugreifen, mit einem Drupal Cookie Banner ist für einen rechtssicheren Cookie Consent gesorgt.

Drupal Cookie Banner und seine Kompatibilität

Kompatibilität mit anderen Systemen ist bei einem Onlineshop heute Standard. Auch der Consentmanager sollte mit verschiedenen Systemen und proprietären Lösungen kompatibel und interoperabel sein. Der Consentmanager harmoniert mit sämtlichen gängigen Shopsystemen und ist kompatibel mit sämtlichen Google-Produkten und Tag Managern. Ebenso ist Kompatibilität mit den meisten verbreiteten AdServern gegeben.

Weitere Vorzüge des Drupal Cookie Consentmanagers

Mit dem Consentmanager haben Sie ein individualisierbares Drupal Cookie Consent Banner, das Sie auf vielerlei Weise gestalten können. Vielseitige Design-Auswahl und Gestaltungsoptionen sorgen für große Freiheiten. Somit ist beispielsweise eine Anpassung an das eigene Corporate Design problemlos möglich.

Ein durchdachter Consentmanager bietet außerdem umfangreiche A/B-Testverfahren. Diese ermöglichen es, unterschiedliche Umsetzungsweisen vom Drupal Cookie Banner zu testen. Anhand der Reaktionen der Kunden lässt sich die Gestaltung anschließend verbessern und optimieren. In Abhängigkeit der Testergebnisse lässt sich das Design auswählen, das die besten Kundenreaktionen hervorgerufen hat.

Ein weiterer Vorteil ist die Funktionalität des AdBlockings. Nicht nur die Cookies als solche, sondern auch sämtliche Werbemittel lassen sich blocken. Sobald sie auf der Webseite zum Einsatz kommen, werden sie so lange wirksam unterbunden, bis Ihre Kunden ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben.

Drupal Cookie Banner: Bedarf und Voraussetzungen

Sobald Sie einen Onlineshop betreiben, ist es unabdingbar, Cookies zu nutzen. Einige Cookies sind essenziell für den technischen Betrieb der Webseite. Andere sind nicht zwingend erforderlich, doch von hoher wirtschaftlicher Bedeutung, da sie beispielsweise Aufschluss über das Nutzerverhalten geben. Für diese Art von Drupal Cookie ist die ausdrückliche Einwilligung Ihrer Nutzer erforderlich. Dies geht spätestens aus dem Urteil des EuGH (Europäischer Gerichtshof) zum Thema Cookies vom Juli 2019 hervor. Diese ausdrückliche Einwilligung erfolgt über ein Drupal Cookie Consent Banner. Mit dem Drupal Cookie Hinweis ermöglichen Sie Ihren Besuchern den rechtssicheren Opt-in. Als Betreiber der Webseite sind Sie in der Pflicht, Ihre Nutzer explizit nach Einwilligung in die Cookie-Erhebung zu fragen. Im Zusammenhang mit der DSGVO dient der Drupal Cookie Consent der Stärkung des Datenschutzes.

Eine rechtssichere Umsetzungsmöglichkeit bietet ein Drupal Cookie Consentmanager. Consentmanager werden von Consent Management Providern (CMPs) angeboten und sorgen dafür, dass Nutzer einer Seite bei jedem Besuch über ein Drupal Cookie Banner nach Einwilligung in die Cookie-Verarbeitung gefragt werden.

Ist die Einwilligung über das Drupal Cookie Consent Banner erfolgt, darf der erste Drupal Cookie gesetzt und verarbeitet werden. Hierbei ist beachtenswert, dass seit dem EuGH-Urteil die Anlegung technisch nicht erforderlicher Cookies erst nach erfolgter Zustimmung überhaupt noch legal ist. Dies betrifft eine ganze Reihe technisch nicht essenzieller, aber dennoch für den erfolgreichen Shopbetrieb erforderlicher Cookies, darunter Tracking-Cookies und Analyse-Cookies, aus denen Sie Rückschlüsse über das Nutzerverhalten ziehen können.

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?


Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden!

FAQ und Überblick zum Drupal Cookie Consent

Eine ausdrückliche Einwilligung in Form eines Opt-ins können Sie über ein Drupal Cookie Consent Banner einholen. Dieses erscheint, sobald Besucher Ihre Webseite aufsuchen. Bevor der Inhalt der Seite ausgespielt wird, fragt der Drupal Cookie Hinweis Ihre Besucher nach Einwilligung in die Nutzung der Cookies. Die ist ein Opt-in-Verfahren, das vor dem Hintergrund des EuGH-Urteils für Rechtssicherheit sorgt.

Der Cookie Consent ist überall dort erforderlich, wo Cookies erhoben werden sollen, die über den technischen Betrieb der Seite hinausgehen. Diese bedürfen eines ausdrücklichen Opt-ins durch Ihre Besucher. Erst, wenn dieser vorliegt, darf der erste Drupal Cookie überhaupt gesetzt und verarbeitet werden. Dazu gehören alle Tracking- und Analyse-Cookies. Ausgenommen von dieser Regelung sind technisch betriebsnotwendige Cookies.

Verweigert ein Besucher die Cookie-Verarbeitung, so können keine entsprechenden Daten übertragen werden. Damit entfallen beispielsweise wertvolle Tracking- und Analysedaten über das Nutzerverhalten.

Grundsätzlich müssen Webseitenbetreiber ihre Besucher bereits seit 2009 nach Einwilligung in die Verarbeitung technisch nicht notwendiger Cookies fragen. Dies ist in der Vergangenheit jedoch oft als Opt- out ausgelegt worden: Die Cookies wurden grundsätzlich angelegt, während Nutzer ausdrücklich dagegen optieren mussten, damit dies nicht geschieht. Mit dem Urteil von 2019 gibt es diese Möglichkeit nicht mehr, da nun der Opt-in explizit vorgesehen ist. Sie dürfen technisch nicht notwendige Cookies nur dann anlegen, wenn Ihre Besucher ihre Erlaubnis erteilt haben.

CMP

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden!

In Kontakt treten