OXID Cookie Hinweis

DSGVO-konformer Datenschutz mit Consentmanager

Als einer der wichtigsten Anbieter für Online-Shops hat die E-Commerce-Plattform OXID eine große Community. OXID gibt es als Open-Source-Version sowie in kommerziellen Ausführungen. Spätestens seit dem EuGH-Urteil zum Thema Cookies ist ein OXID Cookie Consent unabdingbar. Mit einem DSGVO- konformen OXID Cookie Hinweis sorgen Sie für Rechtssicherheit, sobald Kunden oder potenzielle Kunden Ihren Shop besuchen.

OXID Cookie Consent und sein juristischer Stellenwert

Sobald Sie eine Webseite betreiben, nutzen Sie Cookies. Manche sind für den technischen Betrieb essenziell, andere sind nützlich zur Auswertung des Nutzerverhaltens. Jeder technisch nicht zwingend erforderliche Cookie-Einsatz bedarf der ausdrücklichen Zustimmung durch die Nutzer. Die Notwendigkeit des OXID Cookie Consent lässt sich aus dem Urteil des EuGH (Europäischer Gerichtshof) vom Juli 2019 ableiten. Dieser sieht für den Cookie Consent ein Opt-in vor. Als OXID-Shopbetreiber müssen Sie daher explizit den OXID Cookie Consent bei Ihren Besuchern erfragen. Das Cookie-Urteil soll im Zusammenhang mit der DSGVO den Datenschutz stärken. Die praktische Umsetzung gelingt mit einem OXID Cookie Hinweis.

Ein solcher ermöglicht den doppelten Opt-in und damit rechtssicheren OXID Cookie Consent. Das OXID Cookie Banner muss einen eindeutigen Hinweis auf die Erhebung und Verarbeitung der Cookies geben. Weiterhin sind Sie als Shopbetreiber in der Pflicht, Ihren Kunden die Option zu geben, entweder zuzustimmen oder abzulehnen. Erst nach erfolgtem OXID Cookie Consent ist es Ihnen gestattet, technisch nicht notwendige Cookies zu setzen.

Beachten Sie, dass das zahlreiche Cookies betrifft, die zwar technisch nicht notwendig, für den erfolgreichen Shopbetrieb jedoch wirtschaftlich unabdingbar sind. Dazu gehören beispielsweise sämtliche Tracking- und Analyse-Cookies, die wertvolle Hinweise zum Verhalten Ihrer Nutzer geben.

Wir haben bereits mehr als 15.000 Websites bei der Einhaltung der DSGVO & CCPA geholfen …

Zu unseren Kunden gehören einige der größten Webseiten und bekanntesten Marken weltweit.

… und viele mehr.

OXID Cookie Consent Banner und seine Vorzüge

Die Nutzung eines Banners für den OXID Cookie Consent bietet Ihnen mehrere Vorzüge. Grundsätzlich profitiert jede Internetseite, insbesondere jeder Onlineshop, von einem positiven Nutzererlebnis. Nutzer sollen sich auf der Seite zurechtfinden, gerne dort verweilen und im Idealfall eine Transaktion abschließen. Ein positives Nutzererlebnis spiegelt sich daher in einer hohen Akzeptanz-Rate sowie einer geringen Absprung-Rate oder Bounce-Rate. Beides korreliert mit einer hohen Verweildauer. Daher sind die Absprung- Raten möglichst gering zu halten, während die Akzeptanz-Rate hoch ausfallen sollte.

Mit einem durchdachten OXID Cookie Hinweis tragen Sie zur Verwirklichung einer geringen Bounce-Rate sowie einer hohen Akzeptanz-Rate bei. Damit spielt ein OXID Cookie Hinweis eine große Rolle dabei, das volle Potenzial Ihres Webshops auszuschöpfen. Die übergeordneten Ziele der Kundengewinnung und Kundenbindung sind unter anderem an eine geringe Absprung-Rate sowie eine hohe Verweildauer gebunden.

Sowohl Ihre Kunden als auch Sie als Shop-Betreiber profitieren von einem OXID Cookie Hinweis. Ihre Kunden haben die Gewissheit, dass ihr Bedürfnis nach Datenschutz ernst genommen wird. Auf der anderen Seite genießen Sie als Betreiber Rechtssicherheit beim Shopbetrieb. Die positive Nutzererfahrung führt zu einer höheren Verweildauer sowie einer geringeren Bounce Rate. Beides kommt der Kundenzufriedenheit und der Kundenbindung zugute. Von einer positiven Nutzererfahrung profitiert auch insbesondere die Suchmaschinenoptimierung. Nutzererfahrung ist einer der wichtigsten Ranking-Faktoren bei Suchmaschinen wie Google. Mit verbesserter Nutzererfahrung steigt die Position der Webseite in den Suchergebnislisten (SERPs) der Suchmaschine.

Damit Sie jederzeit Überblick über die aktuellen Akzeptanz- sowie Absprung-Raten haben, bietet Ihnen ein guter Consentmanager ein entsprechendes Dashboard. Darin haben Sie in Echtzeit Übersicht über das Verhalten der aktuellen Besucher. Auf diese Weise haben Sie gleichermaßen jederzeit Rückschluss auf das Optimierungs-Potenzial der entsprechenden Kennzahlen.

Responsive Anpassung an alle Kunden

Kunden greifen typischerweise über verschiedenartige Endgeräte und Betriebssysteme auf Ihre Internetseite zu. Daher ist eine responsive Anpassung vom OXID Cookie Banner an das jeweilige Gerät von Bedeutung. Beim Consentmanager ist dafür gesorgt, dass sich der OXID Cookie Hinweis genau an das je eingesetzte Gerät ausrichtet. Damit passt sich das optische Erscheinungsbild des Hinweises an Faktoren wie Bildschirmgröße oder Betriebssystem an. So ist der OXID Cookie Hinweis für sämtliche Geräte geeignet, ganz gleich, ob Ihre Kunden mobil per Smartphone oder Tablet oder am Desktop auf Ihr Angebot zugreifen.

Mehrsprachiger OXID Cookie Hinweis für internationale Ausrichtung

Wenn Sie Ihr Angebot über OXID international anbieten, ist eine mehrsprachige Ausrichtung eine Selbstverständlichkeit. Mindestens die Sprachen des DSGVO-Geltungsbereichs sollte ein guter Consent Management Provider daher beherrschen. Der Consentmanager unterstützt für den OXID Cookie Consent Banner über 30 Sprachen. Die Anzeige des Banners erfolgt automatisiert in der Sprache des Landes, in dem auf den OXID-Onlineshop zugegriffen wird.

Weitere Vorteile eines Oxid Cookie Consent Managers

Zu den weiteren Vorzügen des Consentmanagers gehören individuelle Designs und optische Gestaltungsmöglichkeiten. Der OXID Cookie Consent Hinweis lässt sich damit beispielsweise problemlos an Ihr Corporate Design anpassen.

Integrierte A/B-Testverfahren tragen zu einer automatischen Optimierung des Cookie Banners bei. Das A/B-Testing hilft beispielsweise dabei, das optimale Design sowie die bestmöglichen Einstellungen für den OXID Cookie Consent Hinweis zu finden.

Dank umfangreicher AdBlocking-Optionen des Consentmanagers lassen sich sämtliche auf der Internetseite genutzten Werbemittel blockieren, bis Ihre Besucher ihre Zustimmung gegeben haben. Nicht nur Datenschutz, sondern auch Datensicherheit ist bei Anwendung des Consentmanagers gegeben. Das Tool gewährleistet eine sichere Verwahrung aller Informationen. Zu diesem Zweck nutzt Consentmanager ausschließlich europäische Server. Automatische Updates tragen dazu bei, dass Sie stets auf dem aktuellen Stand sind.

Die Kompatibilität mit anderen Shopsystemen sowie Google-Produkten und Tag-Managern ist beim Consentmanager ebenfalls gegeben.

OXID: ein Shopsystem im Überblick

OXID eShop ist eine Softwarelösung für Onlineshops aus dem Hausse OXID eSales AG. Der Entwickler ist in Freiburg ansässig und bot lange eine rein proprietäre Software an. Seit 2008 ist nach einer umfangreichen Überarbeitung des Quellcodes eine Open-Source-Version verfügbar. Mit der Öffnung des Codes kann OXID eine kostenfreie Community-Variante anbieten. Weiterhin ermöglicht die Open-Source- Version auch die Programmierung hilfreicher Erweiterungen und Plug-ins durch Drittanbieter.

OXID ist als Shopsystem speziell auf dem deutschen Markt verbreitet. OXID liegt in vier verschiedenen Versionen vor, die sich an unterschiedliche Gruppen von Endkunden richten. Grundsätzlich setzen OXID- Shopsysteme auf die Skriptsprache PHP. Der Betrieb OXIDs setzt eine MySQL-Datenbank voraus. Nutzer haben die Möglichkeit, eine ausführliche Dokumentation sowie die Community zu nutzen. Diese dient auch dem Austausch bei Anregungen oder Problemen mit dem Shopsystem. Gegen Aufpreis bietet OXID auch Support-Pakete an. Die OXID-Exchange-Plattform bietet zahlreiche Erweiterungen, mit denen sich die Standardinstallation OXIDs aufrüsten lässt.

Die mandantenfähige Enterprise Edition (EE) ermöglicht den Betrieb mehrerer Subshops für verschiedene Geschäftssegmente. Weiterhin unterstützt die Enterprise Edition unterschiedliche Rechte sowie Rollen für die Anwender.

Eine wesentliche Rolle spielt bei OXID die modulare Erweiterbarkeit. Zu diesem Zweck findet sich im OXID Exchange ein digitaler Marktplatz. Diesen nutzen Anwender, um Plug-ins anzubieten und zu kaufen. Es handelt sich meist um zertifizierte Plug-ins unterschiedlicher Entwickler. Unabhängig davon finden Nutzer auch außerhalb des offiziellen Marktplatzes verschiedene Erweiterungen und Module, so etwa bei GitHub.

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?


Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden!

FAQ: OXID Cookie Consent

Die Nutzung technisch essenzieller Cookies (ohne die eine Webseite nicht funktioniert) ist weiterhin auch ohne Einwilligung legal. Alle anderen Cookies bedürfen der ausdrücklichen Einwilligung per Opt-in. Erst danach ist es legal, entsprechende Cookies zu setzen.

Wenn Sie einen OXID-Shop betreiben, können Sie mit einem OXID Cookie Hinweis die Einwilligung Ihrer Nutzer in die Erhebung von Cookies einholen. Der Hinweis wird ausgespielt, sobald Besucher auf Ihre Seite gelangen. Erst nach Einwilligung (oder Ablehnung) in die Cookies kann der Inhalt der Webseite ausgespielt (und der erste Cookie gesetzt) werden.

Wenn ein Kunde die Einwilligung in technisch nicht erforderliche Cookies verweigert, können keine solchen Cookies erhoben werden. In diesem Fall werden keine entsprechenden Daten übertragen. Damit erhalten Sie beispielsweise keine Tracking- oder Analysedaten über das Verhalten Ihrer Nutzer.

CMP

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden!

In Kontakt treten