HubSpot Cookie Banner

DSGVO-konformer Datenschutz mit dem Consent Manager

Mit consentmanager machen sie Ihre HubSpot Webseite DSGVO konform:

  • Einfach zu integrieren
  • DSGVO- und ePrivacy-konform
  • Offizielles IAB TCF v2 CMP
  • Kompatibel mit allen Adservern (inkl. GAM/AdSense)
  • Vollständig anpassbar an Ihr Design
  • integrierter Cookie Crawler
  • Anzeige in über 30 Sprachen
Cookie Banner

Rechtskonformes Marketing mit Hubspot

HubSpot Cookies und DSGVO

HubSpot ist ein Unternehmen für Marketingsoftware mit Hauptsitz in Boston, MA. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und hat sich seitdem zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Marketing Automation entwickelt. Im Jahr 2015 hatte HubSpot einen Jahresumsatz von über 1 Milliarde US-Dollar und über 50.000 Kunden weltweit.

Die Marketingplattform hilft den Unternehmen dabei, bessere Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen. Es bietet Vertriebs-, Marketing-, Kundendienst- und Supportteam-Tools zur Automatisierung sich wiederholender Aufgaben, zur Leistungsverfolgung und zur Erstellung personalisierter Erlebnisse. Zu den Produkten des Unternehmens gehören:

  • Marketing-Automatisierung: Eine Suite von Marketing-Tools, die Unternehmen bei der Verwaltung aller Aspekte von Marketingkampagnen unterstützen. Diese Tools wurden entwickelt, um Marketingfachleuten das Leben zu erleichtern, indem sie viele manuelle Prozesse automatisieren, damit sie sich auf höherwertige Aufgaben konzentrieren können.
  • CRM (Customer Relationship Management): Ein Tool zur Verfolgung von Leads, Interessenten, Kunden und anderen wichtigen Geschäftsinformationen. Dazu gehören Lead-Scoring, Nurturing, Segmentierung und Analytik.
  • Salesforce-Integration: Eine Integration zwischen dem CRM von HubSpot und Salesforce, die es Benutzern ermöglicht, Kontakte von einem System in ein anderes zu importieren.
  • Inhaltsstrategie: Ein Tool, mit dem Sie Inhalte über mehrere Kanäle planen, terminieren und veröffentlichen können.

HubSpot hat Tausenden von Unternehmen beim Wachstum geholfen, indem es ihnen eine sehr gute Marketingsoftware zur Verfügung gestellt hat. Doch wie geht das Tool mit personenbezogenen Daten um?

Wir haben bereits mehr als 25.000 Websites bei der Einhaltung der DSGVO, TTDSG & ePrivacy geholfen

Zu unseren Kunden gehören einige der größten Webseiten und bekanntesten Marken weltweit.

… und viele mehr.

Hubspot und personen­bezogene Daten

  • Sammelt HubSpot personenbezogene Daten?

    HubSpot sammelt Informationen von seinen Benutzern, einschließlich E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Namen, Berufsbezeichnungen, Firmennamen und IP-Adressen. Es verwendet diese Informationen, um gezielte E-Mails und Textnachrichten zu versenden und gezielte Werbung auf seiner Website bereitzustellen. Das Unternehmen gibt Benutzerdaten auch an Dritte weiter, darunter Facebook, Twitter, Google und LinkedIn.

  • Das Tool verwendet Cookies, um Besucher über Websites hinweg zu verfolgen. Wenn Kunden HubSpot Cookies blockieren möchten, finden sie in der Datenschutzerklärung von Hubspot weitere Informationen. Bitte beachten Sie, dass Teile einer Website möglicherweise nicht richtig funktionieren, wenn Besucher alle HubSpot Cookies deaktivieren.

  • Was sagt die Datenschutzerklärung zu HubSpot Cookies?

    HubSpot Cookies werden für zwei Zwecke verwendet:

    1. um Funktionen für die Website bereitzustellen
    2. um zu analysieren, wie Besucher die Website nutzen
  • Das Unternehmen hat eine Reihe von Tools entwickelt, um seinen Nutzern zu helfen, Conversions aus verschiedenen Quellen zu verfolgen. Dazu gehört z.B. Google Analytics, das es ermöglicht, zu sehen, welche Seiten die Leute besuchen und ob sie konvertieren. Es kann dann basierend auf diesen Informationen Berichte erstellen.

Wer regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten?

Die 2016 verabschiedete Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt Einzelpersonen mehr Kontrolle über den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten. Diese Verordnung gilt für alle EU-Mitgliedstaaten und Nicht-EU-Länder, die Waren und Dienstleistungen für Bürger der Europäischen Union erbringen. Die DSGVO verlangt von Organisationen auch, Benutzer über Änderungen ihrer Datenschutzrichtlinie zu informieren.

Das neue Gesetz hat weitreichende Folgen für Unternehmen. Danach müssen Firmen einen Datenschutzbeauftragten benennen, der Gesetzesverstöße innerhalb von 72 Stunden melden muss. Unternehmen, die gegen die Vorschriften verstoßen haben, müssen mit Geldbußen in Höhe von 20 Millionen Euro oder 4 % des weltweiten Jahresumsatzes rechnen, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

CMP Consent Management

Rechtslage in Bezug auf die DSGVO

Was sagt die DSGVO über Cookies?

Die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlangt von jedem Unternehmen, das Daten von EU-Bürgern sammelt, Transparenz darüber, was es mit diesen Informationen macht. Unternehmen müssen auch klare Anweisungen geben, wie Benutzer gesammelte personenbezogene Daten löschen können. Dazu gehören Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden, wenn Sie bestimmte Websites besuchen.

Sie ermöglichen der Website, Ihr Gerät zu erkennen. Cookies werden verwendet, um Ihre Präferenzen wie Spracheinstellungen, Warenkorbinhalte und andere ähnliche Informationen zu speichern. Einige Cookies sind jedoch erforderlich, damit Websites ordnungsgemäß funktionieren, z. B. solche, die dabei helfen, Ihr Konto zu identifizieren, Ihre Anmeldedaten zu speichern und Ihre Surfaktivitäten zu verfolgen.

Die DSGVO erlegt Organisationen zusätzliche Verpflichtungen in Bezug auf die Sicherheit von Kundendaten auf. Zusätzlich zu den oben beschriebenen allgemeinen Anforderungen müssen Unternehmen geeignete technische Maßnahmen ergreifen, um Kundendaten vor versehentlichem Verlust oder unbefugtem Zugriff, Änderung oder Offenlegung zu schützen. Darüber hinaus müssen Organisationen angemessene Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass ihre Mitarbeiter die Daten nur für autorisierte Zwecke verwenden.

Wenn beispielsweise ein Geschäftsprozess das Senden sensibler Daten außerhalb des EWR beinhaltet, sollte die Firma sicherstellen, dass der Empfänger dieselben Datenschutzgesetze einhält wie die Organisation selbst. Das heißt: Wenn Sie HubSpot nutzen, sind Sie als Unternehmen in der Pflicht.

HubSpot und DSGVO

Damit HubSpot DSGVO konform arbeitet, hat das Unternehmen eine neue Version seiner Software entwickelt, die eine Reihe von Funktionen enthält, um die Einhaltung der Verordnung zu gewährleisten. Dazu gehören die folgenden:

  • Eine neue Datenschutzseite, auf der Benutzer alle relevanten Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch HubSpot finden. Dazu gehören Informationen darüber, welche Daten das Unternehmen erhebt, warum es sie verarbeitet, wie lange es sie aufbewahrt, ob es sie an Dritte weitergibt und wie es sie sichert.
  • Ein neuer HubSpot Cookie Hinweis, in dem Benutzer Informationen darüber finden, wie HubSpot Cookies verwendet und wie sie diese deaktivieren können.
  • Ein Link zur aktualisierten Datenschutzerklärung ist jetzt unten auf jeder Seite sichtbar.
  • HubSpot Cookies, die zu Analysezwecken verwendet werden, werden nur 30 Tage lang gespeichert.

Im Gegensatz zu den meisten US-amerikanischen Softwareunternehmen engagiert sich HubSpot seit Jahren stark für europäische Kunden. Dementsprechend legt das Unternehmen großen Wert auf die Einhaltung von EU-Vorschriften wie der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung). Hubspot wurde von der Artikel-29-Arbeitsgruppe der EU im Rahmen des Privacy Shield Framework zum Schutz von Personen zertifiziert, deren personenbezogene Daten das Unternehmen speichert.

HubSpot Cookies

HubSpot Cookies werden verwendet, um das Besucherverhalten zu verfolgen und seine Dienste zu verbessern. Dazu gehört das Speichern persönlicher Informationen wie E-Mail-Adressen, IP-Adressen und Browsertypen. Es speichert auch Sitzungs-IDs, damit sich Benutzer nicht jedes Mal anmelden müssen, wenn sie die Site besuchen. Benutzer können das Tracking jederzeit über ihre Datenschutzeinstellungen deaktivieren. Um HubSpot DSGVO konform zu nutzen, sind Sie als Betreiber verantwortlich. Deswegen ist es unabdingbar, eindeutige Cookie Hinweise an Ihre Besucher auszuspielen und sich das Einverständnis zur Verarbeitung personenbezogener Daten geben zu lassen.

Mobile Consent Solution für höhere Akzeptanzraten

HubSpot Cookie Banner

Um den neuen Vorschriften zu entsprechen, hat HubSpot ein Cookie Banner eingeführt, das die Nutzer über die Erhebung personenbezogener Daten und ihre Rechte nach der DSGVO informiert.

Dies umfasst das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Übertragbarkeit und Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten. Das Unternehmen sagt auch, dass es in Zukunft mehr Details darüber bereitstellen wird, wie seine Produkte HubSpot Cookies verwenden.

Cookie Banner sind (bis auf wenige Ausnahmen) für Website-Betreiber zwingend einzusetzen und müssen strikte Vorgaben erfüllen. Um auf der sicheren Seite zu sein, übernehmen Consent Management Provider (CMP) diese Aufgaben (Consent = Einwilligung).

Consentmanager unterstützt Organisationen dabei, Einwilligungsformulare für verschiedene Arten der Datenerfassung zu erstellen und zu pflegen. Wir stellen Vorlagen, Leitfäden und andere Tools bereit, um Benutzern bei der Einhaltung von Vorschriften wie der DSGVO zu helfen.

HubSpot können Sie ganz einfach mit unserem Consentmanager verbinden, um eine erweiterte Consent-Management-Funktion anzubieten: So ermöglichen Sie es Ihren HubSpot-Kunden, die Benutzereinwilligung über mehrere Web-Eigenschaften hinweg einfach zu verwalten. Consentmanager erlaubt es Ihnen, die Zustimmung von Benutzern einzuholen, bevor sie sich für Dienste anmelden. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mehr darum kümmern, die Einwilligung manuell zu erhalten.

Unser flexibles Preismodell

Basic

0
Dauerhaft kostenlos für
eine Website oder App
  • 5.000 Aufrufe / Monat inkl.
  • DSGVO-konform
  • Vorgefertigte Designs
  • 1 Crawl / Woche
  • Support: Ticket
  • Zus. Aufrufe buchbar
  • IAB TCF kompatibles CMP
  • IAB GPP Standard
  • A/B-Testing & Optimierung
  • Zus. Benutzerkonten
  • Whitelabel

Beginner

19
Monatlich für
eine Website oder App
  • 100.000 Aufrufe / Monat inkl.
  • Zus. Aufrufe: 0.1  / 1000
  • DSGVO-konform
  • Individualisierbare Designs
  • 3 Crawls / Tag
  • Support: Ticket
  • A/B-Testing & Optimierung
  • IAB TCF kompatibles CMP
  • IAB GPP Standard
  • Zus. Benutzerkonten
  • Whitelabel
Sehr beliebt

Standard

49
Monatlich für bis zu
3 Websites oder Apps
  • 1 Mio. Aufrufe / Monat inkl.
  • Zus. Aufrufe: 0.05  / 1000
  • DSGVO-konform
  • IAB TCF kompatibles CMP
  • IAB GPP Standard
  • Individualisierbare Designs
  • A/B-Testing & Optimierung
  • 10 Crawls / Tag
  • Support: Ticket & E-Mail
  • Zus. Benutzerkonten
  • Whitelabel

Agency

195
Monatlich für bis zu
20 Websites oder Apps
  • 10 Mio. Aufrufe / Monat inkl.
  • Zus. Aufrufe: 0.02  / 1000
  • DSGVO-konform
  • IAB TCF kompatibles CMP
  • IAB GPP Standard
  • Individualisierbare Designs
  • A/B-Testing & Optimierung
  • 100 Crawls / Tag
  • 10 zus. Benutzerkonten
  • Support: Ticket, E-Mail & Telefon
  • Persönlicher Account-Manager
  • Whitelabel

Enterprise

Auf Anfrage
Monatspreis nach individueller Vereinbarung
  • Beliebige Aufrufe / Monat
  • Zus. Aufrufe: 0.02  / 1000
  • DSGVO-konform
  • IAB TCF kompatibles CMP
  • IAB GPP Standard
  • Individualisierbare Designs
  • A/B-Testing & Optimierung
  • Beliebige Crawls / Tag
  • Beliebig zus. Benutzerkonten
  • Support: Ticket, E-Mail & Telefon
  • Persönlicher Account-Manager
  • Whitelabel

Consentmanager als Lösung für HubSpot Cookies

Mit Consentmanager verwenden Sie und HubSpot problemlos und jederzeit DSGVO-konform. Durch automatisierte Updates und rechtskonforme Texte in über 30 Sprachen sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Dabei geht es nicht nur darum, alle rechtlichen Anforderungen der DSGVO zu erfüllen, sondern aus der Not eine Tugend zu machen: Ein HubSpot Cookie Banner trägt zu einer positiven Nutzererfahrung bei. Ihre Besucher werden sofort und umfassend über die Verwendung von HubSpot Cookies informiert und um Consent gebeten. Sie nehmen den Datenschutz ernst – und das wird Ihren Kunden positiv auffallen und Vertrauen schaffen.

Das ist nicht selbstverständlich, denn HubSpot ist ein US-amerikanisches Unternehmen und eigentlich in anderen Datenschutz-Strukturen beheimatet. Umso mehr können Sie bei Ihren Kunden punkten, wenn Sie die DSGVO-Vorgaben strikt einhalten und Sicherheit gewährleisten.

Das individualisierte HubSpot Cookie Banner wird zudem automatisch von Consentmanager optimiert: Durch A/B-Tests und systemgesteuerte Anpassungen des HubSpot Cookie Hinweises verbessern Sie die Akzeptanz-Rate Ihrer Besucher und verringern die Absprung-Rate (Bounce Rate).

Somit gewinnen Sie nicht nur zufriedenere Kunden, die sich intensiver mit Ihren Produkten bzw. Dienstleistungen beschäftigen, sondern außerdem mehr Daten zur weiteren Conversion-Optimierung.

HubSpot als Chance

  • HubSpot und DSGVO als Chance sehen

    Leads für neue Kunden sind teuer. Eine Kostenreduktion bei Kundengewinnung und -bindung ist deshalb ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil. Holen Sie Ihre Besucher mit einem automatisch optimierten und individuell auf Ihre Corporate Identity designten HubSpot Cookie Banner ab, erreichen Sie noch tiefere Effekte: Die schon erwähnten Parameter wie Absprungrate und Verweildauer sind auch Ranking-Faktoren der großen Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

  • Das bedeutet, Sie verbessern gleichzeitig Ihre SEO-Werte und profitieren von einer besseren Platzierung in den organischen Suchergebnissen. Das wiederum bringt Ihnen kostenfrei mehr Kunden – und zufriedenere.

  • Parallel dazu stehen Ihnen deutlich mehr und bessere Daten zur Verfügung, was Sie z.B. zur Optimierung Ihres Online-Shops oder für Werbepartner nutzen können. Dadurch gehen Sie präziser auf Ihre Zielgruppe ein und vermeiden Fehlinvestitionen. Da Sie die Daten in Echtzeit sehen, können Sie jederzeit Rückschlüsse ziehen.

  • HubSpot Cookie Banner: international und modern

    Consentmanager sorgt dafür, dass Sie die Gesetze nicht nur nach Vorschrift beachten, sondern zu Ihrem Vorteil nutzen: So kann das HubSpot Cookie Banner in über 30 Sprachen ausgespielt werden und stellt sich auf eine große Bandbreite der Muttersprachen Ihrer Besucher ein. Sie erreichen eine persönlichere Ansprache und vergewissern sich nochmals, dass die Kunden alle Optionen und Informationen erhalten.

  • Ferner erhöht Consentmanager die Akzeptanzrate durch ein responsives Ausspielen des HubSpot Cookie Hinweises: D.h. die Besucher erhalten auf ihre jeweiligen Devices und Browser optimierte Banner. Das vereinfacht und beschleunigt die Zustimmung zu den HubSpot Cookies enorm. Was in der Suchmaschinenoptimierung als „Mobile First“ bekannt ist, ist bei vielen Consent Management Providern noch nicht Standard.

  • Automatische Blockierung von HubSpot Cookies

    HubSpot gilt als eines der mächtigsten Marketing-Automation-Tools überhaupt. Und überall dort, wo Marketing betrieben wird, sind Daten unerlässlich. D.h. je stärker ein Tool ist und je mehr Informationen es sammelt, verarbeitet und speichert, desto anfälliger ist es für Fehler oder Schwachstellen. Und desto mehr Arbeit würde ein manuelles Verwalten oder Sicherstellen der DSGVO-Richtlinien erfordern.

  • Automatisieren Sie deshalb nicht nur Ihre Marketingprozesse, sondern auch das Consent Management. Mit unserem Consentmanager verfügen Sie jederzeit über Rechtssicherheit: Insbesondere das automatische Blockieren sämtlicher HubSpot Cookies und Codes, wofür kein Opt-in vorliegt, ist essenziell. Laut DSGVO muss zuerst ein Cookie Consent vorliegen, bevor der erste nicht notwendige Cookie gesetzt werden darf. Als notwendige Cookies gelten diejenigen, die aus technischen Gründen für ein Funktionieren der Website unverzichtbar sind.

  • Es ist wichtig, zu verstehen, was die Vorschriften der DSGVO für Ihr Unternehmen bedeuten, wenn Sie HubSpot verwenden. Wenn Sie eine Website, einen E-Mail-Dienst, eine mobile App oder einen Cloud-Speicherdienst betreiben, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Sie die DSGVO einhalten. Mit Consentmanager erhalten Sie eine umfangreiche, flexible Lösung mit Rechtssicherheit für Ihr automatisiertes Marketing.

Häufig gestellte Fragen

Nicht sicher ob Sie ein CMP brauchen?

Um Ihnen mit Dingen wie DSGVO, CMP und Zustimmung zu helfen, haben wir hier die häufigsten Fragen zusammen getragen.

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt für alle, die personenbezogene Daten von Interessenten beziehungsweise potenziellen Kunden sammeln, speichern, bearbeiten und nutzen. Typische Beispiele sind alle Online-Aktivitäten rund um Websites, Onlineshops und Social Media, etwa bei der Registrierung für einen Account, dem Abo eines Newsletters, der Teilnahme an einem Gewinnspiel, dem Recherchieren von Produkten oder dem Nutzen von Formularen.

HubSpot ist ein Marketing- und Vertriebssoftwaresystem, das Unternehmen hilft, mehr Besucher auf ihre Website zu lenken und sie in Leads umzuwandeln. Datenschutz in Vertrieb und Marketing spielt natürlich eine wichtige Rolle beim Einsatz von Marketing-Automation-Tools. Um potenzielle Kunden individuell anzusprechen, werden große Mengen an personenbezogenen Daten benötigt. Wie andere Tools zur Marketingautomatisierung speichert auch HubSpot verschiedene Benutzerdaten, z.B. Name, IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Kontaktadresse u.ä. Umgang und Speicherung dieser Daten sind daher besonders sensibel und unterliegen den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und anderen nationalen Regelungen.

HubSpot Cookies und andere Tracker von Drittanbietern werden verwendet, um Benutzerinformationen zu sammeln. Benutzer sollten über diese Tatsache informiert werden und die Möglichkeit erhalten, zuzustimmen bzw ihre Zustimmung zu widerrufen. Dafür ist ein HubSpot Cookie Banner notwendig.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Rechtsberatung erbringen können. Einige Punkte dieser FAQ können sich zudem im Laufe der Zeit ändern oder von Gerichten anders interpretiert werden. Deshalb sollten Sie immer Ihren Anwalt zu Rate ziehen!

CMP

Ihre Fragen zu CMP & Co.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie ein CMP brauchen oder nicht, treten Sie gern in Kontakt mit uns – wir werden Ihnen helfen die richtige Lösung für Ihr Unternehmen zu finden.